Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
hamburger overlay
No Result Found !!

Ergebnisse verbessern

HbA1C

Der HbA1c misst den durchschnittlichen Blutzuckerwert während der letzten drei bis vier Monate, indem er eine Probe einer spezifischen Komponente aus den roten Blutkörperchen, der Hämoglobin-A1C-Moleküle, entnimmt. Etwas Blutzucker haftet sich naturgemäss an diese A1C-Moleküle. Wenn das geschieht, werden die Moleküle als "glykosyliert" angesehen. Je mehr Zucker sich im Blut befindet, desto mehr glykosylierte A1C-Moleküle sind im Körper vorhanden.1 Der A1C-Test ersetzt in keiner Weise die regelmässig nötige Selbstkontrolle des Blutzuckers. Nur die regelmässige Blutzuckermessung zeigt auf, wie sich Mahlzeiten, körperliche Aktivität, Medikamente und Stress auf den Blutzucker auswirken. Empfohlen wird allgemein, einen HbA1c-Test im Abstand von drei Monaten durchzuführen. Diese Frage sollte mit dem behandelnden Arzt besprochen werden.

Mehr erfahren / Weiterlesen

Umgang mit Diabetes-Komplikationen

Als Folge des Diabetes können zahlreiche und verschiedenartige Komplikationen auftreten. Viele davon können durch eine gute Stoffwechseleinstellung vermieden oder gemildert werden. Wer seinen Blutzucker im Zielbereich hält, trägt wesentlich dazu bei, Langzeitkomplikationen zu vermeiden bzw. unter Kontrolle zu halten. Es ist nämlich erwiesen, dass zu hoher Blutzucker gewisse Organe langfristig schädigt, darunter Augen, Herz und Fusszehen. Auf den nächsten Unterseiten werden die Komplikationen, die mit Diabetes in Verbindung stehen, näher vorgestellt. Wir betonen jedoch nochmals, dass vieles zur Vorsorge getan werden kann – zusammen mit der/dem behandelnden Ärztin/Arzt und den Diabetesfachpersonen.

Mehr erfahren / Weiterlesen

Pages